Mein A6

Neu:     

Entstehung(Kauf) im September 2002

Der Audi, um den es nun ab heute auch geht, ist ein Audi A6 2.5 TDI Automatik. Ein ausführliches Datenblatt
zu diesem Auto folgt natürlich auch in Kürze. Viele kennen ja die Entstehungs- bzw. Umbaustory von meinem 16V. In gleicher Art und Weise
werde ich dies natürlich auch beim A6 weiterführen, womit wir eigentlich schon mitten drin wären.

Der am 01.09.1997 zugelassene A6 ist mit einem 2.5 Liter Turbodiesel - Direkteinspritzermotor mit 140 PS ausgestattet. Er verfügt über einige Extras
wie z. Bsp. ABS, Klimatronic, Sitzheizung, elektr. Spiegel, Standheizung mit Fernbedienung, Dachreling, Skisack, Außentemperaturanzeige, und vielem mehr.
Aber auch dieser Audi wird nicht ganz um diverse Umbaumaßnahmen herumkommen.

Hier ein Originalstbild beim Kauf.

Ein Bild beim Kauf

Ihr wisst ja sicher wie das ist, man kauft sich ein neues Auto und man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Als aller erstes mußten
die gelben Seitenblinker gegen weiße ersetzt werden. Als nächstes wurde er erst mal ordentlich poliert und die Typenbezeichnung mußte weg.
Dann sah er zumindest schon mal so aus:

Ohne Typenbezeichnung       Weiße Blinker von in.pro

Die Spiegelschalen wurden auch gleich gegen verchromte der Firma in.pro getauscht.

Originalspiegel      Chromschalen

So weit der Stand der Dinge. Alus in 18 Zoll und ein paar Federn werden folgen. Bis dahin wird es wohl nicht mehr lange dauern...

 

Nach oben
September 2002
 

... und schon ist es soweit. Die Alus sind drauf. Entschieden habe ich mich für ein paar 8 x 18 Mille Miglia Evo mit 235/40/18,
da ich der Meinung bin, dass diese Felge noch nicht allzu oft herum fährt.

Mille Miglia Evo 8x18        Er sieht immer besser aus

 

Zur Verbesserung der Optik von Hinten mußten natürlich zwei 70er Rohre im A6 2002 Look angeschweißt werden.

 

70er DTM-Rohre      Sieht fast aus wie beim A6  MJ 02

 

Als nächstes steht wohl die Tieferlegung an. Wie es dann aussehen könnte, demonstrierte mir mein Helfer und Freund Mark.

 

Mark beim Tieferlegen

 

 
Nach oben
Oktober 2002
 

Ich habe mich mit vielen Tunern unterhalten und die meisten meinten, dass die H&R Federn für dieses schwere Auto die besten wären.
Er soll ja schließlich nicht mehr so hart und nicht so extrem werden wie es der 80ziger mal war.

H&R Federn für den A6 wiegen so viel wie drei Sätze für andere Autos

Wie gesagt, nicht mehr ganz so tief aber trotzdem sportlich und sehr angenehm zu fahren.

Nun wirds langsam!!


Nach oben
November 2002
 

Da ich schon immer ein Lichter-Freak war, reizte mich natürlich nichts anderes wie Xenon Licht in den A6 zu bauen.
Nachdem ich allerhand gehört habe wie z.B.: ... da muß man eben hinten auffräsen und wegbrechen und so ..., dachte ich, oje oje.
Doch dann habe durch Zufall bei e-bay einen Tuner gefunden, der die Xenon Brenner (so heißen die Birnen) auf alle möglichen Sockel umbaut
wie z. B. auf H1, H7, H4, usw. Der Preis ist auch akzeptabel und so dachte ich mir, rein damit, und was soll ich Euch sagen?!
Saugut!!!
Das ganze kommt in einem Paketchen und ist relativ einfach einzubauen. Ich habe etwas mehr wie eine Stunde gebraucht.

 

Kompletter Xenon Kit mit Brennern und SteuergerätenBrenner mit H1 Sockel
Das geilste Licht der Welt
Den Link zum Lieferanten gibt es unter "Links"

Nach oben
Juni/Juli 2003
 

Lang genug hat es gedauert, aber nun geht es weiter!

Beginnen wollen wir mit einem Attentat auf meinen A6. Eine Junge Frau übersah meinen Audi am hellen Tage und fuhr mir
mit ca. 40 km/h ins Heck. Super dachte ich mir, gerade, nachdem ich diverse Lackstellen ausbessern ließ und er
eigentlich für diese Saison soweit fertig war. Das Ergebniß könnt ihr hier sehen.

Da war alles verbogen

Obwohl man nicht wirklich viel sieht, war es dennoch ein Schaden von ca. 5000 Euro.
Die Gelegenheit nahm ich gleich am Schopf und pflanzte eine S6 Rückleuchteneinheit rein.

S6 Rückleuchten

Außerdem montierte ich am Kühlergrill ein S6 Zeichen und die seitlichen Zierleisten schmücken nun S-Line Schilder.

S6 Schild           S-Line Schilder

Auf dem Audi Treffen in Stadtlengsfeld gab es dann noch ein paar neue Fußmatten.

Fußmatten mit S6 Zeichen

 

Nach oben
November 2003
 

Scheinbar hat mir jemand einen großen Magneten ins Auto gebaut, denn ich hatte schon wieder einen unverschuldeten Unfall,
aber dieses mal vorne. Dies mal gab es einen neuen Stoßfänger. Nachdem ja leider nicht die Farbe auf dem Audi ist die drauf gehört
und alle Nachforschungen nach dem Vorbesitzer erfolglos blieben um die Farbe zu ermitteln und ich mittlerweile drei versch. Blau-Töne drauf habe,
hab ich mich entschlossen, meinen Audi im Frühjahr komplett zu lackieren. Dann kommt auch wieder die Farbe, die draufgehört, nämlich Ming-blau, perleffekt.

Schon wieder einer drauf gefahren...

 

Nach oben
Januar 2004
 

Was meinem A6 fehlte und was ich schon immer mal haben wollte, war ein Bordcomputer mit Auto-Check. Dank der super guten Beschreibung
auf www.audic4-online.de.vu besorgte ich mir mal wieder bei quarz alle Teile, die man für so einen Umbau benötigt. Da man beim A6 C4 nicht
mehr wie beim Audi 100 diverse Teile des Kombiinstrumentes tauschen kann, sondern ein komplettes KI benötigt, wird die Sache schon etwas
schwieriger. Der Einbau des BC geht ja noch, aber das Auto-Check mit dem Lampenkontrollgerät hat es ganz schön in sich. Muß man doch mal kurz über
20 Kabel verlegen und das in einem Audi, der eh schon ziemlich vollgestopft ist. Wenn ich auch diesesmal nicht den Theo auf meiner Seite gehabt
hätte, der mich wieder toll unterstützt hat, wäre der Umbau nicht so reibungslos gegangen.

Hier ist das Ergebniß

 

 

Nachdem ich leider überhaupt keine gute Erfahrungen mit den verchromten in.pro Spiegelschalen gemacht habe, (haben sich im Winter wie eine Wurschthaut
aufgezogen) habe ich die Originale Schalen gerade in Titan lackieren lassen (sieht eh besser aus). Dabei tauschte ich gleich den rechten Stummel-Spiegel gegen
einen vollwertigen großen aus.

Endlich 2 gleich große Spiegel !
Titanlackierung. Sieht bei richtigem Licht noch viel besser aus.

 

Außerdem bin ich gerade im Begriff, meine Innenausstattung von Stoff auf Leder um zu stellen. Es gibt zwar sicherlich auf dem Gebrauchtmarkt Leder-
ausstattungen für meinen C4, allerdings haben die ja auch mind. 6-7 Jahre auf dem Buckel, deshalb werde ich meine Ausstattung neu beziehen. In diesem Zuge
habe ich mir bei quarz zwei Sportsitze besorgt.

Wenn die erst mal mit Leder überzogen sind, dann aber...

 

Zu guter Letzt musste ich mir auch noch um ein neues Fahrwerk Gedanken machen. Ich hatte mir ja im Oktober 2002 die guten H&R Federn eingebaut,
allerdings haben nun meine Dämpfer nach einer Laufleistung von 180 000 km abgedankt. Nun was Huhn...
Nachdem er mir eh nicht tief genug war, habe ich mich für ein KW Gewindefahrwerk entschieden, das aber erst, wenn der Schnee wieder weg ist, eingebaut
wird (März/April). Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich dachte auch, Gewindefahrwerke für den C4 gibt es nur von FK, aber ich lasse mich gerne
überraschen.

 

Nach oben
April 2004
 

Und weiter gehts.
Über den Innenraum hab ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht. Mein A6 hatte die
komischen Alu-Leisten drin. Die sehen ja weder sportlich, noch elegant aus. Da hab ich mir bei ebay ein Alu Look Spray besorgt und wollte die Leisten spritzen.
Leider war ich aber gezwungen, die Oberfläche zu glätten, was sich nicht ganz so einfach gestaltete, da die Beschichtung der Leisten wie eine Art Folie war. Da griff
ich zu härteren Sachen. ABBEIZER: Und ihr glaubt nicht, was drunter zum Vorschein kam. Wunderschöne blanke Alu-Leisten. Das war ja eigentlich auch das was ich wollte.

 

 

 

Nach oben
Mai 2004
 

The never ending Story..

Gewindefahrwerk für einen C4 / Kapitel 1

So müsste man warscheinlich anfangen, um diese Geschichte zu erzählen, denn weder FK noch KW haben noch Federbeine für einen C4 auf Lager. Das heißt,
wenn jemand ein Gewindefahrwerk möchte, muss er sich entweder ein paar Federbeine besorgen, oder lässt seinen Audi stehen. Über die Zeitdauer kann man
nicht wirklich genaue Angaben machen. Erst hieß es 2 Wochen, zum Schluß waren es dann vier. Der Einbau selber gestaltete sich dann aber relativ einfach und
das Ergebniß kann sich sehen lassen.

Für Fotoserie zum Gewindefahrwerk hier Klicken.

 

 

Nach oben
Juli 2005
 

Irgendwann einmal sind bei jedem Audi mal die Bremsen fällig. Wenn man dann auch noch wie ich größere Räder drauf hat, lässt die Bremswirkung öfter
mal zu wünschen übrig. Um den vorzubeugen, hab ich mich bei der Neubelegung der Bremsanlage für gelochte Scheiben aus dem Hause Zimmermann ent-
schieden. Die sehn nicht nur gut aus, sondern haben eine bessere Bremskraft als die Originalen, vor allem bei heißen Bremsen. Wo ich schon dabei war,
habe ich die Bremssättel gleich entrostet und rot lackiert.

Bremsen vorne
Bremsen hinten

 

Nach oben
Februar 2006
 

Der Einbau des Navi Plus ist HIER gesondert beschrieben

Navi Plus

 

Nach oben
April 2006
 

Dass mein A6 kein S6 ist, sieht man ja ziemlich schnell, deshalb hab mein Emblem am Kühlergrill gegen ein S-line getauscht um die Sache etwas
sportlicher aussehen zu lassen.

 

Nach oben
Juli 2006
 

Wieder war es an der Zeit ein paar kleine Veränderungen vorzunehmen. Wie ihr weiter oben gesehen habt, hab ich mir die S-line Schilder
rangemacht. Leider passten nun meine Fußmatten nicht mehr dazu. Also entschloß ich mich, mir welche mit S-line Logo machen zu lassen.
Außerdem störten mich plötzlich die weißen Seitenblinker, deshalb tauschte ich sie gegen schwarze Klarglasblinker von MTS Tuning.

Außerdem hab ich mir auf dem Audi Treffen in Fulda für meinen Nachwuchs eine Tönungsfolie einbauen lassen. Vielen Dank noch mal an Melli und ihren Mann.
Ihr habt eine super Arbeit hin gelegt. Die Zwei sind übrigens auch auf unserem Audi Treffen in Kronach 2007.

 

 

Ihr seht, es tut sich gegen alle Erwartungen von mir, noch einiges bei meinem Schiffsdiesel. Obwohl mir auch beim A6 fast klar war,
dass er nicht so bleibt, wie er ist.

 

 
Nach oben